DE / EN
 « Zur Startseite 2016
Skulptur von Erik Neukirchner für Preisträger

CHEMNITZER FRIEDENSPREIS 2016

Über den Chemnitzer Friedenspreis

Der Chemnitzer Friedenspreis wird jährlich kurz vor dem 5. März im Stadtverordnetensaal des Rathauses unter der Schirmherrschaft des Bürgervereins „FUER CHEMNITZ“ e.V. in Zusammenarbeit mit der Ausländerbeauftragten der Stadt vergeben.

Ausgezeichnet können Personen, Organisationen, Projekte und Initiativen werden,

  • die einen Beitrag für ein gewaltfreies Miteinander in Chemnitz leisten,
  • die Gewalt abwenden,
  • die für ein friedliches Chemnitz sorgen
  • die das Zusammenleben verschiedener Kulturen in Chemnitz fördern und unterstützen.

Als Chemnitz am 5. März 1945 durch Bomben zerstört wurde, war dies ein Ergebnis menschenverachtender, feindseliger Politik in Deutschland. Der Chemnitzer Friedenspreis versteht sich als aktiver Beitrag gegen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Volksverhetzung.

Der Preis besteht aus einer Skulptur des Chemnitzer Bildhauers Erik Neukirchner und einem Preisgeld. Es werden drei Preise vergeben, und es kann zusätzlich ein Ehrenpreis für jahrelanges Arbeiten für ein friedliches Chemnitz verliehen werden.


Impressionen aus den Vorjahren

Preisträger Friedenspreis 2012 Preisträger Friedenspreis 2014

Weitere Informationen

Kontakt - Impressum - Folgen Sie uns auf: Facebook oder Twitter

Historie: 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004
Nach oben