Link zum 5. März 1945
Link zum Chemnitzer Friedenstag
Link zum Veranstaltungsprogramm
Link zu den Partnern
    Friedenstag > Index 2010 > Veranstaltungen > Schwerpunkt: rund ums Rathaus Kontakt  –  Impressum  



Aktivitäten
rund um das Rathaus

Kurzinfo
Friedenskreuz






Kurzinformation
Als Veranstaltungsschwerpunkt wurden in diesem Jahr wiederum der Neumarkt und der Bereich rund um das Rathaus gewählt.

Auf dem Neumarkt steht das 2005 von "Kunst für Chemnitz e.V." gestaltete begehbare transparente Kreuz, das zum Innehalten mahnt. Außen wird das Thema "Frieden" von den Künstlern dieser Gruppe dargestellt. Außerdem kann jeder  seine ganz persönlichen Wünsche für den Frieden aufschreiben oder eine Kerze entzünden. Eine Diashow erinnert an den 5. März 1945 und an Kriege in aller Welt.

Der erste Höhepunkt ist um 12.30 Uhr, wenn der Friedenstag unter Anwesenheit der Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig auf dem Neumarkt eröffnet wird. Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse des Projekts "Chemnitzer Friedenspfad". 

Um 16.00 Uhr wird der Chemnitzer Friedenspreis  in der Volksbank Chemnitz verliehen.

Der  Friedensgottesdienst 20 Uhr in der Jakobikirche leitet über zum feierlichen Abschluss, dem gemeinsamen Gedenken mit Kerzen während des Gedenkgeläuts um 21 Uhr. Dies wird in diesem Jahr wiederum am Mahnmal für die Bombenopfer, der "Scheibe" vor der "Alten Post", stattfinden. Wenn das Wetter es erlaubt, werden Bilder von Krieg und Zerstörung -von 1945 bis heute - auf die Scheibe projiziert werden.




Friedenskreuz
Das Friedenskreuz steht in diesem Jahr wieder auf dem Neumarkt. Es ist eine Stätte des Innehaltens, aber vor allem ein Impuls für unsere Friedenswünsche der Gegenwart. Dieses begehbare transparente Kreuz wurde gestaltet von "Kunst für Chemnitz e.V.".
 

 
Formulieren Sie Ihre Wünsche für den Frieden und tragen sie diese in das Buch ein!
Zünden Sie eine Kerze an und nehmen Sie sich eine Minute der Besinnung im Inneren des Kreuzes!
Kreuz (nicht nur ein Symbol)

Kreuz - ein altes Zauber - und Heilszeichen

In der abendländischen Gesellschaft ist das Kreuz ein heiliges Symbol des Christentums = Kreuzigung - aber auch ein Zeichen der Erlösung.

Das Kreuz ist gleichzeitig Zeichen für Tod und Auferstehung - aber auch ein Zeichen des Schmerzes und der Demütigung.

Ein Symbol für die Sünden, die Christus für die Menschen am Kreuz übernimmt.

Das Kreuz - eines der ältesten Symbole der Menschheit. Erst im Christentum bekommt es eine umfassende Bedeutung, besonders für die Religion und die Kirche.

Neutral gesehen ist es auch das Plus.

+

Thomas Ranft





Link zum Index Link zum 5. März 1945 Link zum Chemnitzer Friedenstag Link zum Veranstaltungsprogramm Link zu den Partnern Link zu Kontakt & Impressum