Link zum 5. März 1945
Link zum Chemnitzer Friedenstag
Link zu den Partnern
Link zu Kontakt & Impressum



Veranstaltungsprogramm
2. - 4. März
5. März
    Park OdF
    anderswo
6. - 27. März





2. - 4. März
Auftaktveranstaltungen
Freitag, 2. März 2007

20.00 Uhr, Restaurant FATA MORGANA, Carolastrasse 7
Islamischer Kulturkreis: Zwischen Religion und Tradition
Ein Bildvortrag von Ibrahim Mannaa mit Diskussion
Eintritt frei
Veranstalter: Restaurant FATA MORGANA, Tel.:  6957753


Samstag, 3. März 2007

17.00 Uhr, DAStietz, Stadtbibliothek, Veranstaltungssaal
Lesung: Der Journalist Ralf Bachmann liest aus seinem Buch
„Die Bornsteins.
  Eine deutsch-jüdische Familiengeschichte“ (Sax Verlag)
Was an der Wende zum 20. Jahrhundert wie eine Kleinstadtidylle beginnt, die Geschichte der Ansiedlung jüdischer Familien im vogtländischen Falkenstein, der Gründung ihrer Geschäfte, der hoffnungsvollen Zeichen des Sesshaftwerdens, endet in Katastrophen, als die Nazis an die Macht kommen. Die vier Kinder des Ehepaars Bornstein, der beiden ersten Juden in der Stadt, erleiden nach 1933 alle Varianten jüdisch-deutschen Schicksals: Verlust der Existenzgrundlagen, Flucht ins Ausland, Leben in der Illegalität, Zwangsarbeitslager und Tod im Vernichtungslager.
Eintritt 5,- / 3,- €

Veranstalter: Stadtbibliothek und Sax-Verlag

18.00 Uhr, St.-Petri-Kirche, Theaterplatz
Friedensgottesdienst
„... das füg‘ auch einem andren zu.“
Veranstalter: Ev. Kirche Chemnitz


Sonntag, 4. März 2007

9.30 Uhr, Kreuzkirche, Henriettenstraße 36
Bilder und Texte zu Frieden und Krieg
Ein etwas anderer Jugendgottesdienst
Veranstalter: Ev. Pauli-Kreuz-Gemeinde

11.00 Uhr,  Luxor
Gedenkmatinee zur Erinnerung an die Bombenopfer des 5. März 1945
mit Ursel Schmitz, Grit Linke und anderen
Historische Bild- und Filmdokumente aus dem unzerstörten Chemnitz („Aus der Arbeiterstadt Chemnitz 1929“), Zeitzeugenberichte von Kriegsende und Enttrümmerung.
Eintritt frei; Platzkarten sind ab 22. Februar im Luxor erhältlich.
Veranstalter: Tisch der Heimat- und Denkmalpflege (Addi Jacobi / Peter Fritzsche)






Montag, 5. März:
rund um den Park der Opfer des Faschismus

10.00 - 12.00 Uhr, Jugendkirche St. Johannis
Künstlerische Gestaltung von Friedenswünschen
durch Chemnitzer Schüler unter Anleitung von Peter Fiebig (Kunstraum Chemnitz e.V.), anschließend Präsentation am Friedenskreuz
Eintritt frei
Veranstalter: Kunstraum Chemnitz e.V.
 
12.00 - 21.00 Uhr, Am Schauspielhaus
Gedenk- und Aktionsfläche FRIEDENSKREUZ
Der Bürgerverein FUER CHEMNITZ e.V. und die Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag bitten die Chemnitzer Kinder und Jugendlichen um ihre FRIEDENSWÜNSCHE zur Gestaltung des Kreuzes.
Veranstalter:
Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag

12.15 - 12.45 Uhr

Sternmarsch Chemnitzer Schüler zum Friedenskreuz
Veranstalter: Chemnitzer Kindergärten und Schulen sowie Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag
 
ab 12.15 Uhr
Chemnitzer Schüler gestalten das Friedenskreuz
Moderation: Stefan Brenner
Veranstalter: Chemnitzer Kindergärten und Schulen sowie Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag

ca 13.00 Uhr
Dank- und Schlußwort von Bürgermeisterin Heidemarie Lüth

17.00 Uhr, Agricola-Gymnasium, Park der Opfer des Faschismus 2, Aula
Rahmenprogramm zur Verleihung des Friedenspreises
Eintritt frei
Veranstalter: Bürgerverein FUER CHEMNITZ
 
18.00 Uhr, Am Schaupielhaus
Verleihung des Chemnitzer Friedenspreises 2007 am Friedenskreuz
(Bei schlechtem Wetter im Agricola-Gymnasium)
Der von Erik Neukirchner gestaltete Chemnitzer Friedenspreis wird unter der Schirmherrschaft des
Bürgervereins FUER CHEMNITZ e.V. und in Zusammenarbeit mit dem Kriminalpräventiven Rat und der Ausländerbeauftragten der Stadt verliehen.

Veranstalter: Bürgerverein FUER CHEMNITZ

 
19.00 Uhr, Schauspielhaus, Kleiner Saal
Chemnitzer Friedensimpulse 2007:
„Halt die Schnauze, sonst
knallts!“
Aggression und Gewalt an Schulen
Podiumsgespräch zu Chancen und Ausgestaltungsmöglichkeiten von gewaltpräventiven Maßnahmen an und für Schulen und Jugendfreizeitstätten
Teilnehmer:
     Friedrich Böhme (Sozialpädagoge, Präventionstrainer),
     Brigitte Moritz (reg. Arbeitsstelle für Ausländerfragen Jugendarbeit und Schule e.V., Leipzig),
     Grit Kluge („Courage“ der DGB-Jugend Chemnitz)
u.a.

Moderation: Stephan Brenner
Eintritt frei
Veranstalter: AG Chemnitzer Friedenstag
 
21.00 Uhr, Am Schaupielhaus
Gedenken an
den 5. März 1945
während des Gedenkgeläuts Chemnitzer Kirchen
am Friedenskreuz
(mit Kerzen)





Monntag, 5. März: anderswo in Chemnitz

9.00 Uhr, Städtischer Friedhof
Kranzniederlegung
am Mahnmal der Bombenopfer des 5. März
Veranstalter: Stadtverwaltung Chemnitz, Bürgermeisteramt

 

16.00 - 18.30 Uhr, DAStietz, VHS Chemnitz, Raum: 5.22
Kraniche falten für den Frieden
mit Dr. Angela Häußler
Im Friedenspark von Hiroshima steht auch ein Denkmal für das Mädchen Sadako Sasaki. Als die Atombombe auf ihre Stadt fiel, war sie 2 Jahre alt. Sie überlebte, erkrankte aber 10 Jahre später an Leukämie - eine Folge der erlittenen atomaren Strahlung. Im Krankenhaus begann sie 1000 Papier- Kraniche zu falten - denn einer japanischen Legende nach lebt der Kranich 1000 Jahre. Sadako starb, als sie gerade 644 Kraniche gefaltet hatte. Ihre Freunde und Schulkameraden falteten den Rest.
Eintritt frei
Veranstalter:
Volkshochschule Chemnitz


20.00 Uhr:   GEDENKGELÄUT DER CHEMNITZER KIRCHEN
in Erinnerung an die Bombardierung und Zerstörung der Chemnitzer Innenstadt vor 62 Jahren
Veranstalter:
Evangelische Kirche






6. - 27. März 2007
Dienstag, 6. März 2006 

18.30 Uhr, Rothaus, Lohstraße 2
Wirtschaft und Krieg.
Zur wirtschaftlichen Strategie friedenserhaltender Maßnahmen der Bundeswehr.
Podiumsgespräch mit Dr. Axel Troost (MdB) und Jörn Wunderlich (MdB)
Veranstalter: Rothaus e.V. - Verein zur Förderung politischer Kultur Karl Chemnitz


Freitag, 9. März 2006 

17.00 Uhr,
ver.di-Treffpunkt, Jägerstraße 7/9
Nein zu Militarisierung und Krieg!
Nein zu G8! Menschen vor Profite!
Referentin: Stefanie Hänisch, Frankfurt a.M.
Diskussion über Zusammenhänge zwischen der Politik der G8-Gipfel, auf der die mächtigsten Regierungschefs der Welt die Ausrichtung ihrer Politik besprechen und den Auswirkungen dieser Politik auf 6 Milliarden Menschen
Veranstalter: Chemnitzer Aktionsbündnis gegen G8


17.45 - 19.15 Uhr, DAStietz, VHS Chemnitz, Raum 4.07
„Chemnitz im Luftkrieg“
Dia-Show mit Dr. Hans-Dieter Langer
Unkostenbeitrag: 4 €
Veranstalter: Volkshochschule Chemnitz


Montag, 19. März 2007

20.00 Uhr, KleinKunstTheater FATA MORGANA, Carolastr. 7
„Im Jenseits der Menschlichkeit“
Lesung und Diskussion:
Schauspieler Klaus
Schleiff liest aus dem Buch „Im Jenseits der Menschlichkeit“.
Erinnerungsbericht von Dr. Miklós
Nyiszli über seine Zwangsarbeit als Pathologe im Krematorium des Konzentrationslagers Auschwitz.

Unkostenbeitrag 5 € / ermäßigt 3 €
Veranstalter:
KleinKunstTheater FATA MORGANA

Im Rahmen der 16. Tage der jüdischen Kultur



Mittwoch, 21. März 2006

Albert-Schweitzer-Mittelschule, Alfred-Neubert-Straße 21
Interkultureller Aktionstag


Dienstag, 27. März 2006

18.30 Uhr, Schloßbergmuseum, Renaissancesaal
Das Rätsel um den kanadischen Flieger.
Lesung und Gespräch mit Peter Hessel (Kanada)
Eintritt frei 

Veranstalter: Schloßbergmuseum Chemnitz und Sax-Verlag, Beucha
 
Peter Hessel: „Das Rätsel um den kanadischen Flieger. Terror in Mitteldeutschland“
Sax-Verlag Beucha, März 2007, 248 Seiten und 55 Fotografien, 19,80 € • ISBN 978-3-86729-006-7


(Weitere Informationen siehe …)

zur Druckversion des Gesamtprogramms




Link zum Index Link zum 5. März 1945 Link zum Chemnitzer Friedenstag Link zum Veranstaltungsprogramm Link zu den Partnern Link zu Kontakt & Impressum